Briefmarken zugunsten der französischen Freiwilligen der Waffen-SS von 1942

Spenden-Briefmarken der Französischen Post (Postes Francaises) im deutsch besetzten Frankreich von 1942 über je 1,20 Francs + 8,80 Francs Spende zugunsten der Französischen Freiwilligen-Legion der Waffen-SS "Légion Tricolore" oder vollständig "Légion des volontaires français contre le bolchévisme" (LVF, Legion der freiwilligen Franzosen im Kampf gegen den Bolschewismus). Die Legion wurde am 8. Juli 1941, also... Weiterlesen →

Werbeanzeigen

6. WHW-Reichsstraßensammlung März 1940

Spendenkarte zur 6. Reichsstraßensammlung des Winterhilfswerks (WHW) vom 29. bis 31. März 1940 (Tieste 885) mit WHW-Wohltätigkeitsbriefmarke der Serie Bauwerke vom November 1939 über 6+4 Reichspfennig (Michel 733) mit dem Uhrturm von Graz und mit Stempel vom 31. März 1939 aus Graz (Hauptstadt der Volkserhebung). Der Abgabepreis betrug 20 Reichspfennig.

Altkleider- und Spinnstoffsammlung 1942

Bescheinigung des Reichsbeauftragten der NSDAP für Altmaterialerfassung über die Spende von zwei Mänteln, einer Hose und 1,5 kg Altspinnstoffe vom Juni 1942 für Familie aus Berlin. Besonders nach den dramatischen Erfahrungen mit dem ersten russischen Kriegswinter 1941/1942 wurden Kleidersammlungen im ganzen Reich durchgeführt.

Schulen sammeln für die Rüstung – Kalender 1943

Dem "Totalen Krieg" fehlte es an Rohstoffen. Es gab zahlreiche Spendenaufrufe für Sachspenden, z.B. für Winterbekleidung und Wollsachen im Winter 1941/1942 als die deutschen Soldaten in einfachen Wintermänteln und Knobelbechern vor Moskau erfroren. Der abgebildete Kalender von 1943 rief dazu auf (siehe Schultafel), dass den sammelnden Schulkindern Knochen, Lumpen, Papier, Altmetalle, Kaninchenfelle, Korken, Tuben und... Weiterlesen →

Ludendorff-Spende über 10 Mark

Erich Ludendorff (1865–1937) ist den meisten sicher als General des Ersten Weltkriegs und als Mitwirkender am Kapp-Putsch 1920  und am Hitler-Putsch (auch Hitler-Ludendorff-Putsch) von 1923 bekannt. Während des Ersten Weltkriegs rief er mit einem Spendenaufruf für Kriegsbeschädigte die nach ihm benannte Ludendroff-Spende ins Leben, deren Ehrenvorsitzender er war. Spenden wurden im Militär selbst gesammelt, aber... Weiterlesen →

Förderungs-Zertifikat der Deutschen Sporthilfe von 1968

Förderungs-Zertifikat der Stiftung Deutsche Sporthilfe und des Nationalen Olympischen Komitees für Deutschland über 10 DM Nr. A010978 von 1968. Gedruckt 1968 von der Bundesdruckerei in einer Auflage von 1 Million Stück. Mit Sondermarken zu den Olympischen Spielen 1968 in Mexico-Stadt und abgestempelt mit "Olympiamarken Erstausgabe" am 6.6.1968 in Bonn und mit Poststempel Frankfurt am Main... Weiterlesen →

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑