Autogrammkarte von Lee Parry 1928

Autogramm der deutschen Schauspielerin und Sängerin Lee Parry (eigentlich Mathilde Charlotte Benz, 14. Januar 1901 – 24. Januar 1977) auf Karte 1634/3 des Ross Verlags aus dem Jahr 1928. Lee Parry war ein bekannter Star der Stummfilmzeit und mit dem Regisseur Richard Eichberg verheiratet, der sie 1917 für den Film entdeckt hatte. Bereits 1935 zog... Weiterlesen →

Werbeanzeigen

Autogrammkarte von Mady Christians 1927/1928

Künstler-Ansichtskrarte des Ross Verlags 1737/2 mit Porträt der deutschen Schauspielerin Mady Christians (19. Januar 1896 – 28. Oktober 1951) mit persönlichem Autogramm aus den Jahren 1927/1928. Sie verbrachte große Teile ihrer Kindheit in New York, wo ihr Vater ein deutschsprachiges Theater leitete. Als die USA 1917 in den Ersten Weltkrieg eintraten, ging sie zurück nach... Weiterlesen →

Autogrammfoto von Elizza La Porta 1928

Autogrammfoto der 1902 in Rumänien als Eliza Streinu geborenen Schauspielerien Elizza La Porta. 1926 hatte sie ihre erste Sprechrolle in dem deutschen Tonfilm "Der Student von Prag". Da sie mit einem Juden verheiratet war, bekam sie ab 1933 keine Rollen mehr. Als sich auch eine letzte Chance auf eine Rolle an der Seite von Heinz... Weiterlesen →

Autogrammfoto von Lya Mara 1927/1928

Autogrammfoto der deutschen Stummfilm-Schauspielerin lettischer Herkunft Lya Mara (1897–1960), eigentlich Alexandra Gudowitsch, vom Ross-Verlag (Nr. 2049/1) aus den Jahren 1927/1928 mit persönlicher Widmung: "Zum freundlichen Gedenken Lya Mara". Foto: Ernst Schneider, Berlin. 1916 hatte Lya Mara noch als Mia-Mara ihre ersten Filmauftritte zusammen mit Pola Negri in zwei polnischen Stummfilmen. Ab 1917 holte sie Friedrich Zelnik... Weiterlesen →

Der amtliche Dollarkurs 1919 bis 1924

Merkblatt der Briefumschlag- und Papierwarenfabrik G. Knapp & Co in Pfullingen über die amtlichen Dollarkurse vom 3. Januar 1919 bis zum 1. Januar 1924. Er startet nach dem Ersten Weltkrieg bei 8,02 Mark für 1 US-Dollar und steigt durch die Hyper-Inflation auf seinen amtlichen Endstand zu Mark am 23. November 1923 bei 4.210.500.000.000 Mark (4... Weiterlesen →

Landwirtschaftskammer der Rheinprovinz: 10 Mio. Mark 1923

Notgeldschein der Landwirtschaftskammer der Rheinprovinz in Bonn über 10 Millionen Mark vom 20. August 1923. Rückseite mit Darstellung eines Bauern bei der Mahd und Wahlspruch "Arbeiten und nicht Verzweifeln" um das Wappen der damals preußischen Rheinprovinz sowie mit Wein- und Eichenlaub. Die Landwirtschaftskammer gab in der Zeit der Inflation Gutscheine in Nennwerten zu 1, 5... Weiterlesen →

Banderole zu 1 Million Mark vom 2. Juli 1923

Banderole für 20 Stück Noten der Deutschen Reichsbank (Hilfsbanknoten der Inflation) über je 50.000 Mark – insgesamt 1 Million Mark – vom 2. Juli 1923. Die 50.000-Mark-Scheine tragen das Datum vom 9. August 1923 und wurden auch erst im August 1923 ausgegeben. Es kann sich also nur um eine Banderole der Reichsbank in Berlin handeln,... Weiterlesen →

Serienscheine 13.1a: Allenstein vom 1. April 1921 (1922)

Serienscheine der ostpreußischen Stadt Allenstein (ehemals Hauptstadt des gleichnamigen Regierungsbezirks, heute Olsztyn in Polen) über 10 und 50 Pfennig vom 1. April 1921 (Serie A, ausgegeben 1922). 10 Pfennig mit Porträt des bekannten deutschen Astronomen und ermländischen Domherrn Nikolaus Kopernikus, der sich mehrfach auf Schloss Allenstein aufhielt. Sein Name wurde später polonisiert (Mikołaj Kopernik) und... Weiterlesen →

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑