Gefangener afrikanischer Schütze 1917

FOT-0127-Gefangener-afrikanischer-Schuetze-Champagne-Offensive-1917

Während der Champagne-Offensive (nach dem Oberbefehlshaber auch Nivelle-Offensive) 1917 gefangener afrikanischer Schütze. Im April/Mai 1917 versuchten französische Truppen durch eine bis ins Detail vorbereitete Großoffensive die als uneinnehmbar geltenden deutschen Stellungen am Chemin des Dammes einzunehmen. Die Franzosen erlitten schwere Verluste und konnten nur einen geringen Geländegewinn erreichen. Als es in den französischen Angrifstruppen zu Meuterei kam, wurde die Offensive abgebrochen. Für die deutsche Seite gingen die Kämpfe als Schlacht an der Aisne in die Geschichte ein. Die Verluste bei den Deutschen betrugen 163.000 Mann und bei den Franzosen 187.000 Mann.

Werbeanzeigen

Kommentare sind geschlossen.

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: